Zeckenjahr 2016

Hundebesitzer werden es vielleicht schon gemerkt haben, in diesem Jahr, 2016, scheint es deutlich mehr Zecken zu geben wir noch im Vorjahr.

Zeckenjahr 2016

2016 gibt es mehr Zecken als noch im Vorjahr.

Ob ein Jahr ein Zeckenjahr wird, entscheidet sich bereits im Vorjahr. Und da 2015 die klimatischen Bedingungen äußerst Zeckenfreundlich waren, werden wir 2016 wohl mit mehr Zecken als im Vorjahr leben müssen. Insbesondere der Gemeine Holzbock profitiert vom Vorjahreswetter, er liebt Regen und Nässe und davon hatten wir in Deutschland im Vorjahr durch einige Unwetter doch mehr als genug. Und um dem Gemeinen Holzbock den Garaus zu machen, hätte es einen wirklich kalten Winters bedarf, aber gerade im November 2015 war es deutlich zu warm für die Jahreszeit und damit ideal um der Zecke das Überwintern zu erleichtern.

Zecken gibt es inzwischen ganzjährig

Früher musste man sich ab dem Frühsommer bis zum Herbst vor Zecken in Acht nehmen, inzwischen gibt es diese Plagegeister mehr oder weniger ganzjährig. Ab 8 Grad Celsius werden Zecken aktiv und es gibt kaum noch lange Phasen, in denen diese Temperaturen nicht erreicht werden. Der Klimawandel hat also auch hier seine Spuren hinterlassen. Ab wann werden Zecken aktiv.

Hauptsaison für Zecken

Zwar sind Zecken inzwischen ganzjährig aktiv, es gibt aber eine Hauptsaison. Die erste Saison geht von Ende März bis Anfang August. Dann gibt es wenige Tage, in denen die Zecke nicht ganz so aktiv ist. Und dann im Herbst muss man sich noch einmal von Oktober bis Mitte November ein paar Wochen richtig in Acht zu nehmen. Und die Pause im September gibt es auch nur, wenn es nicht zu regnerisch und feucht ist.

Zecken lieben Nässe und Regen

Nasskaltes Wetter ist ideal für Zecken. Und 2016 gab es gerade im Frühjahr einige Unwetter und Regenschauer, die für ein ideales Zeckenwetter gesorgt haben. Gegen Zecken schützen.

Zecken sind gefährlich

Kaum ein anderes Tier in Deutschland ist so gefährlich wie die Zecke. Die Spinnentiere übertragen Parasiten, Keime, Viren. Mehr als 50 verschiedene Krankheiten sind bekannt, die von der Zecke übertragen werden können. FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) und Borreliose (Bakterien) sind nur die bekanntesten dieser Krankheiten. Immerhin kann man sich inzwischen gegen FSME durch eine Impfung schützen, gegen Borreliose geht das leider nicht.

Zeckenschutz für Hund und Katze

Zeckenhalsbänder für Menschen gibt es noch nicht, hier ist der beste Schutz das Absuchen nach Ausflügen in Wald und Wiese. Immerhin lassen sich unsere Vierbeiner gegen Zecken schützen: Zeckenschutz für Hunde und Katzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.