Natürliche Zeckenmittel für Hunde und Katzen

Hund und Katze vor Zecken schützen

Hunde und Katzen müssen vor Zecken geschützt werden.

Nicht jeder Hundehalter möchte gleich die Chemiekeule gegen Zecken auspacken und nicht jeder Hund verträgt die Zeckenmittel für Hunde auf Chemiebasis. Auch vor Hunden machen Allergien und Hautunverträglichkeiten nicht halt und so wollen und müssen so manche Hundehalter eben auch nach natürlichen Zeckenmitteln Ausschau halten. Besonders beliebt sind pflanzliche Mittel gegen Zecken.

Es gibt eine ganze Reihe von natürlichen Stoffen, denen eine Wirkung gegen Zecken nachgesagt wird. Zum einen ist da die Bernsteinkette für Hunde. Ein natürlicher Schutz, der dazu auch noch gut aussieht. Aber es gibt eben noch andere Mittel wie Kokosöl, Schwarzkümmelöl und Bierhefe für Hunde, die gegen Zecken helfen sollen. Hier eine kleine Übersicht von natürlichen Mitteln gegen Zecken:

Kokosöl gegen Zecken

Auch Kokosöl soll gegen Zecken helfen. Dafür muss das Fell des Hundes mit etwas (es muss nicht das ganze Fell eingerieben werden) Kokosöl einreiben. Besonders gut soll das Kokosöl wirken, wenn es am Kopf, in den Nacken und auch auf den Rücken verteilt wird. Das Öl sollte mindestens einmal am Tag aufgetragen werden und nach einem Bad muss der Schutz erneuert werden. Einige Hundehalter berichten, dass die Wirkung des Kokosöl gegen Zecken noch verstärkt wird, wenn alle zwei Tage etwa. Ein Teelöffel von dem Öl mit dem Futter gegeben wird. Kokosöl.

Schwarzkümmelöl

Auch beim Schwarzkümmelöl ist die Wirksamkeit höchst unterschiedlich. Es gibt Hundehalter, bei denen beim einen Hund das Schwarzkümmelöl ein absolut wirksamer Schutz gegen Zecken ist, beim anderen Hund nutzt das Öl hingegen rein gar nichts. Am Besten ist Schwarzkümmelöl, dass sich Tropfen genau dosieren lässt. Eingenommen wird das Schwarzkümmel-Öl dann mit dem Futter. Schwarzkümmelöl

Bierhefetabletten

Bierhefetabletten ins Futter sollen ebenfalls gegen Zecken helfen. Bierhefetabletten oder Bierhefe in Kombination mit Chlorella von Anifit.
Bierhefe gegen Zecken - Chlorella - Zur Kräfitung und Reinigung beim Hund

Sprühöl gegen Zecken selber machen

20 ccm australisches Eukalyptusöl, 10 ccm Zitronenöl mit etwa 100 ml Wasser in einer Sprühflasche mischen. Vor jeder Anwendung gut durch schütteln und dann das Fell von Hund oder Katze damit besprühen. Die Wirkung dieses Sprühöls soll einige Tage anhalten (leere Sprühflasche gibt es auch bei Amazon). Oder man setzt gleich auf das Anti-Zeck Spray von Anifit, einem natürlichen Antizecken Sprühöl mit Pumpzerstäuber.

Anti Zeck für den Hund. Gegen Zecken und Flöhe.

Bernsteinkette

Die einen schwören drauf, die anderen halten es für Humbug, die Bernsteinkette gegen Zecken für den Hund. Eine Bernsteinkette soll ein bis zwei Jahre gegen Zecken und Flöhe helfen und da keinerlei Chemie zum Einsatz kommt und der Hund anders als bei Bierhefe und Co. auch nichts essen muss, ist die Anwendung eben denkbar einfach. Bernsteinkette anlegen und nach ca. einer Woche soll sie zuverlässig schützen. Bernsteinkette gegen Zecken.

NovaGard Green

Inzwischen gibt es auch Hersteller, die natürliche Zeckenmittel anbieten. Einer dieser Hersteller, der damit wirbt, keine Chemie, sondern einen natürlichen Repellent zu verwenden, ist NovaGard. Unter anderem gibt es hiervon auch ein Spot On und ein Spray gegen Zecken und Flöhe. NovaGard Green

Außerdem kommt als natürliches Zeckenschutzmittel auch Knoblauch zum Einsatz.

Wer ohne Chemie seinen Hund schützen möchte, hat die Auswahl. Von einigen Ölen bis hin zur Bernsteinkette werden einige natürliche Mittel genannt.

Wer dann doch auf Chemie beim Kampf gegen Zecken setzen möchte:
Zeckenmittel Hunde